Kanzlei am Wittenbergplatz

Tarik Sharief
Rechtsanwalt

Ansbacher Straße 13
10787 Berlin

Sprechzeiten
Mo-Fr 9:00-12:00 Uhr
Mo, Di, Do 15:00-18:00 Uhr

fon: +49 (0)30-69 53 33 61
fax: +49 (0)30-69 53 33 62

Kontaktformular

kanzlei@rechtsklarheit.de

Bookmark and Share

Presse

Pressespiegel der Rechtsanwaltskanzlei Tarik Sharief

Versicherungen treffen bei niedrigen Rückkaufswerten auf den Widerstand der Gerichte

Kapitalbildende Versicherungen sind z.B. Lebensversicherungen und Rentenversicherungen, bei denen der Versicherungsnehmer neben den Versicherungsschutz die gewinnbringende Anlage seines Geldes durch die Versicherung begehrt. Kündigt der Versicherungsnehmer diese Versicherung vor Ablauf der vertraglichen Versicherungsdauer erhält dieser den vertraglich vereinbarten Rückkaufswert der Versicherung. Dieser Rückkaufswert ist in den ersten Versicherungsjahren nach Versicherungsabschluss laut den gängigen Versicherungsbedingungen gleich null, obwohl die Versicherten bereits erhebliche Zahlungen an die Versicherungen geleistet haben.

Die zweifelhaften Praktiken der Lebensversicherer...

 

Niedrige Rückkaufswerte von Lebensversicherungen vor Gericht

Der niedrige Rückkaufswert von kapitalbildenden und fondsgebundenen Versicherungen beschäftigte schon oft die Gerichte. Die Versicherten wollen es oft nicht hinnehmen, dass die Beiträge der ersten jahre nahezu vollständig für Verwaltungs- und Vertriebsgebühren der Lebensversicherungen geopfert werden. Dabei wurden mehrfach die für den Versicherten ungünstigen Vertragsbedingungen zum Rückkauf von kapitalbildenden Versicherungen für unwirksam erklärt: Die Gerichte wollen das Eigentumsrecht des Versicherungsnehmers besser schützen.

Weiterlesen zu Rückkaufswert kapitalbildender Versicherungen...

 

"Sturz bei Glatteis durch Verletzung der Streupflicht - wer haftet?"

Wenn der Winter das Land mit Schnee und Glatteis fest im Griff hat, führt dies oft für Fußgänger zu schmerzhaften Stürzen, Schenkelhalsbrüchen, Hüftprothesen und gesundheiltichen Spätfolgen. Nicht nur ältere und gehbehinderte Menschen sind von Unfällen auf spiegelglatten Straßen betroffen: es kann jeden treffen.

Weiterlesen zu Streupflicht...

 

"Frostschäden an Gebäuden: So versuchen Versicherungen Zahlungen zu entgehen"

Bei der Abwicklung von Frostschäden weisen die Versicherungen meistens auf die Sorgfaltspflicht des Versicherungsnehmers hin: Dass die gebotenen Frostschutzmaßnahmen unterlassen wurden, sei bereits anhand des Schadensbildes ersichtlich. Bei dieser Argumentation werden die eigenen Untersuchungen der Versicherungswirtschaft unterschlagen. Daraus ergibt sich, daß die Frostschäden an den Kaltwasserleitungen nur 0,5% der Leitungswasserschäden ausmachen. Nach der eigenen Einschätzung des Gesamtverbandes der Versicherungen sind sie daher vollkommen zu vernachlässigen.

Weiterlesen zu Frostschäden...

"Nicht nur an Weihnachten: Wer zahlt die Brandschäden, wenn es in der Wohnung gebrannt hat?"

(Berlin, den 11.01.2010) Nach einem Wohnungsbrand sollten Sie in jedem Fall bei größeren Schäden eine anwaltliche Beratung einholen. Schuldzuweisung bei der Verursachung von Bränden ist sehr oft eine Frage des Einzelfalls - und guter anwaltlicher Vertretung. Gerade weil Brände in der Regel hohe Schäden verursachen, ist die Beratung mit einem im Versicherungsrecht tätigen Anwalt geboten.

Hier Weiterlesen zu Brandschäden...

"Rechtsklarheit.de - Rechtsanwalt in Berlin leistet Online-Beitrag zur Rechtsklarheit im Alltag"

(Berlin, den 29.09.2010) Rechtsklarheit.de bietet für die Rechtsgebiete, mit denen Mandanten im Alltag am ehesten konfrontiert werden, einfach gehaltene Einstiegshilfen und Leitfaden, die sich im Alltag der Berliner Anwaltspraxis bewährt haben. Das anwaltliche Handeln als Konfliktmanagment - auch jenseits von juristischen Details - soll plausibel werden. Mandanten, die Informationen zu Ihren Fragen im Internet suchen, können mit Hilfe von Rechtsklarheit.de den Handlungsansatz des Anwaltes besser verstehen und besser vorbereitet in die juristische Erstberatung kommen.

Hier Weiterlesen zur Anwaltskanzlei in Berlin...
Rechtsthemen: 

Frankfurter Allgemeine Zeitung am 23.11.2013: "Klassenkampf im Kiez"

Ein Chefarzt kündigt seiner langjährigen Mieterin, um seine Berliner Wohnung selbst zu nutzen - zumindest hin und wieder. Rechtsstreitigkeiten zum Eigenbedarf polarisieren, denn es geht um viel.

...Allerdings darf der Eigenbedarf nicht vorgegaukelt werden, nur um die Miete nach jahrelang verpassten Erhöhungen ordentlich anzupassen. Für Anwalt Tarik Sharief ist das ein wichtiges Korrektiv, um Missbrauch zu verhindern: „Vorgeschobenen Eigenbedarf sehen die Gerichte nicht gerne“, berichtet er. „Der Vermieter macht sich dann schadensersatzpflichtig.“ Dann muss er erhöhte Miet-, Makler- und Umzugskosten tragen. Dafür gibt es keine Karenzzeit. Auch nach zwei Jahren können Gerichte noch einschreiten und wegen vorgetäuschten Eigenbedarfs den Vermieter verurteilen. An den redlichen Absichten seines Mandanten hat Sharief keinen Zweifel: „Der Vermieter wollte einfach nur ein gemeinsames Heim in Berlin für sich und seine Tochter haben, welches er flexibel nutzen kann....“

Rechtsthemen: 
Rechtsklarheit: 

Hannoversche Allgemeine Zeitung am 27.11.2013: "Eigenbedarf gilt - auch bei seltener Nutzung"

Darf ein Wohnungsbesitzer Mietern wegen Eigenbedarf kündigen, auch wenn er die Räume nur ein paar Tage im Monat benötigt? Das Landgericht Berlin verkündete vor Kurzem: Ja, das ist in Ordnung. Nutznießer dieser Entscheidung ist ein Chefarzt, der mit seiner Familie in Hannover lebt.

Die Verfassungsbeschwerde des Spezialisten Kleine-Cosack richtet sich auch gegen die Entscheidung des Berliner Landgerichts, keine Revision beim Bundesgerichtshof zuzulassen - obwohl es dem Rechtsanwalt zufolge noch keine Entscheidung der höchsten Instanz gebe, ob Eigenbedarfskündigungen wegen Kurzbesuchen zulässig seien.

„Wenig Aussicht auf Erfolg“ hat die Verfassungsbeschwerde nach Ansicht des Berliner Anwalts Tarik Sharief, der den Arzt vor Ort vertritt. Es genüge das nachvollziehbare und berechtigte Interesse des Vermieters an der Wohnung. Auszugstermin ist der 30. November.

Rechtsthemen: 

Sueddeutsche Zeitung am 1.10.2013: "Chefarzt darf Mieterin kündigen"

Er braucht die Wohnung nur als Zweitwohnung für Kurzvisiten bei seiner Tochter aus einer früheren Beziehung: Ein Chefarzt aus Hannover hat für seine Wohnung in Berlin Eigenbedarf angemeldet und der Mieterin gekündigt. Nun bekam er in vorläufig letzter Instanz recht - und schreibt damit Rechtsgeschichte.

Ihr Vermieter, ein Chefarzt, der in Hannover mit seiner Frau und vier Kindern lebt, hat Eigenbedarf angemeldet - nicht, um nach Berlin zu ziehen. Er gab an, eine Zweitwohnung zu benötigen, um seine damals zehn Jahre alte Tochter aus einer früheren nicht ehelichen Beziehung sehen zu können. Nun bekam der Chefarzt in vorläufig letzter Instanz recht - und schreibt damit Rechtsgeschichte.

Rechtsthemen: 

Wirtschaftswoche am 28 März 2012: "Warum Kunden die Versicherer nicht verstehen"

Anwälte stellen jedoch in der Praxis fest, dass undurchsichtige Regeln beim Geldverdienen oder Geldbehalten helfen. Tarik Sharief, Rechtsanwalt in Berlin, hat erlebt, „dass die Versicherungsagenten und die Schadensbearbeiter der Versicherungen ihre Bedingungen sowohl bewusst als auch unbewusst fehlerhaft auslegen“. Viele Klauseln der Versicherungen seien deshalb von dem Bundesverfassungsgericht wegen Verletzung der Grundrechte für unwirksam erklärt oder zugunsten des Versicherungsnehmers ausgelegt worden.

Rechtsthemen: 
Rechtsklarheit: 

Focus-SPEZIAL Oktober 2014 "Deutschlands Top Anwälte: Krieg um die Wohnung"

Tarik Sharief, Rechtsanwalt für Verkehrs-, Versicherungs-, Mietrecht in BerlinBericht in Focus Spezial Oktober 2014: Krieg um die Wohnung

Bundesweit bekannt wurde Sharief durch den Fall des Arztes, für den er eine ungewöhnliche Eigenbedarfsklage durchsetzte.

Der Fall sorgte deutschlandweit für Aufsehen...Es ging um einen Arzt, der mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Hannover lebt. 2010 kündigte er den Vertrag wegen Eigenbedarfs. Begründung des Mediziners: Er wolle seine zehnjährige Tochter..aus einer früheren Beziehung...gelegentlich besuchen. Für diese Treffen brauche er die Wohnung. Tarik Sharief hatte den Arzt aus Hannover erfolgreich vertreten. Der Berliner Rechtsanwalt analysierte..., das Bundesverfassungsgericht habe lediglich die seit langem bestehende Rechtslage in Eigenbedarfsfragen bestätigt".

Rechtsthemen: 
Rechtsklarheit: