Kanzlei am Wittenbergplatz

Tarik Sharief
Rechtsanwalt

Ansbacher Straße 13
10787 Berlin

Sprechzeiten
Mo-Fr 9:00-12:00 Uhr
Mo, Di, Do 15:00-18:00 Uhr

fon: +49 (0)30-69 53 33 61
fax: +49 (0)30-69 53 33 62

Kontaktformular

kanzlei@rechtsklarheit.de

Rechtsanwalt News

Vielzahl von Anfragen kein Ablehnungsgrund einer Verbraucheri­nformation (08.12.2021)

Behörden dürfen Anträge auf Verbraucheri­nformationen, die von verschiedenen Personen über eine Internetplattform gestellt werden, nicht wegen ihrer Vielzahl unter Hinweis auf ihre knappen Ressourcen und ihre "eigentlichen Aufgaben" versagen. Das hat das Verwaltungsgericht in einem Klageverfahren entschieden.

(VG Berlin, Urteil vom 17.11.2021 - VG 14 K 153/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Anordnung der Maskenpflicht für die Vorweihnachtszeit in Münsters Innenstadt rechtmäßig (07.12.2021)

Die Allgemeinverfügung der Stadt Münster vom 25. November 2021, mit der die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske für zahlreiche Straßen und Plätze im Stadtbezirk Mitte im Zeitraum von 10.00 bis 22.00 Uhr angeordnet wurde, ist voraussichtlich rechtmäßig. Dies hat das Verwaltungsgericht Münster mit Beschluss vom 1. Dezember 2021 in einem Eilverfahren festgestellt.

(VG Münster, Beschluss vom 01.12.2021 - 5 L 825/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kein Wettbewerbsverstoß der Bank wegen Berufens auf Anscheinsbeweis bei abhandengekommener EC-Karte (07.12.2021)

Eine Bank begeht keine irreführende geschäftliche Handlung im Sinne von § 5 Abs. 1 Satz 2 UWG und damit keinen Wettbewerbsverstoß, wenn sie sich bei Geldabhebungen mit einer abhandengekommenen EC-Karte auf den Anscheinsbeweis beruft, wonach der Kunde offenbar die PIN nicht geheim gehalten hat. Dies hat das Oberlandesgericht Frankfurt a.M. entschieden.

(OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 30.09.2021 - 6 U 68/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Lärm aufgrund wendender U-Bahn-Züge ist immissions­schutz­rechtlich privilegiert (07.12.2021)

Der Lärm, der von auf Wendegleisen befindlichen U-Bahn-Zügen ausgeht, ist immissions­schutz­rechtlich privilegiert. Es besteht kein Anspruch auf Einhaltung der Grenzwerte der TA-Lärm. Ein Unter­lassungs­anspruch kann sich aber aus §§ 1004, 906 BGB ergeben. Dies hat der Hessische Verwaltungs­gerichts­hof entschieden.

(Hessischer VGH, Beschluss vom 30.08.2021 - 9 A 1635/18.Z)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kein Schufa-Eintrag bei Ratenabtrag von Schulden (07.12.2021)

SCHUFA-Negativeintrag, der durch ein Inkassounternehmen gemeldet wurde und der auf einer Forderung beruht, die der Schuldner durch Ratenzahlung tilgte, ist rechtswidrig und zu löschen. Dies hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden entschieden.

(VG Wiesbaden, Urteil vom 27.09.2021 - 6 K 549/21.WI)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Betriebliche Altersversorgung: BAG zur Auslegung einer Versorgungsordnung (07.12.2021)

Eine Versorgungsregelung in einer Betriebs­vereinbarung, wonach eine Witwen-/ Witwerrente entfällt, wenn die Ehe zum Zeitpunkt des Ablebens des Anwärters geschieden ist oder wenn sie erst nach Beginn der Altersrentenzahlung geschlossen wurde, schließt eine Witwen-/Witwerrente nicht aus, wenn die Ehe zwar nach dem vorzeitigen Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis, aber vor dem Beginn des Altersrentenbezugs geschlossen wurde.

(BAG, Urteil vom 02.12.2021 - 3 AZR 212/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Nachbarklage gegen Swingerclub in Koblenz erfolglos (06.12.2021)

Die Nachbarn des Swingerclubs "Big Bamboo" und der angrenzenden Gaststätte "The Saloon Koblenz" haben keinen Anspruch auf ein gaststätten- bzw. immissions­schutzr­echtliches Einschreiten der Stadt Koblenz gegen deren Betrieb. Dies entschied das Ober­verwaltungs­gericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

(OVG Koblenz, Urteil vom 23.11.2021 - 6 A 10687/21.OVG und 6 A 10689/21.OVG)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Übernahme von Schülerfahrkosten wegen Gefährlichkeit des Schulwegs setzt besondere Gefährlichkeit voraus (06.12.2021)

Die Kosten einer Schülerfahrt wegen der Gefährlichkeit des Schulwegs können nur übernommen werden, wenn eine über der normalen Gefährlichkeit hinausgehende besondere Gefährlichkeit vorliegt. Dies hat das Ober­verwaltungs­gericht Nordrhein-Westfalen entschieden.

(OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 17.09.2021 - 19 A 3614/19)
Kategorien: Rechtsanwalt News

BGH: Anlage von Alters­vorsorge­unterhalt in Form einer privaten Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht (06.12.2021)

Der Empfänger von Alters­vorsorge­unterhalt kann die Leistungen in Form einer privaten Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht anlegen. Dabei muss aber die Fälligkeit der Kapitalleistung der erstmaligen Fälligkeit der Rentenleistung entsprechen. Zudem muss der vorzeitige Bezug der Ver­sicherungs­leistung ausgeschlossen sein. Dies geht aus einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs hervor.

(BGH, Beschluss vom 22.09.2021 - XII ZB 544/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Erben haben keinen Anspruch auf zu Lebzeiten aus Eigeninteresse verschenkte Besitztümer (06.12.2021)

Das Landgericht Koblenz hat die Klage eines Erben abgelehnt, der die Herausgabe eines durch seine Mutter zu Lebzeiten verschenkten Grundstücks begehrte. Die Erblasserin habe aus Eigeninteresse gehandelt. Es handele sich nicht um eine ungerechtfertigte Bereicherung.

(LG Koblenz, Urteil vom 18.11.2021 - 1 O 222/18)
Kategorien: Rechtsanwalt News

BGH-Urteil: Keine Entschädigung für Kohls Witwe (06.12.2021)

Der Bundesgerichtshof hat in zwei Verfahren um das Buch "VERMÄCHTNIS - DIE KOHL-PROTOKOLLE" Urteile verkündet. Die Revision der Klägerin gegen das den von ihr geltend gemachten Geld­entschädigungs­anspruch verneinende Urteil des Oberlandesgerichts Köln hat er zurückgewiesen. Zum Teil erfolgreich waren die Revisionen der Klägerin und des beklagten Verlags ("Drittbeklagte") hinsichtlich des sich mit den Unterla­ssungs­ansprüchen...

(BGH, Urteil vom 29.11.2021 - VI ZR 248/18 und VI ZR 258/18)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Verwertung von Markenrechten und Internetdomains stellt eine gewerbliche Tätigkeit dar (06.12.2021)

Die Verwertung von Markenrechten und Internetdomains stellt eine gewerbliche Tätigkeit dar mit der Folge, dass in diesem Bereich erzielte Verluste einkommensteuerlich zu berücksichtigen sind. Dies hat das Finanzgericht Münster entschieden.

(FinG Münster, Urteil vom 15.09.2021 - 13 K 3818/18 E)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kein Grundsteuererlass bei baurechtswidriger Nutzung (03.12.2021)

Eine Grundstücks­eigentümerin hat keinen Anspruch auf den Erlass der Grundsteuer, wenn sie durch ein ihr zurechenbares Verhalten die Ursache für eine Ertragsminderung ihrer Gewerbeimmobilie selbst herbeigeführt hat. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz.

(VG Koblenz, Urteil vom 16.11.2021 - 5 K 256/21.KO)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Jugendmedienschutz im Internet: Untersagung von pornografischen Internetangeboten aus Zypern rechtmäßig (03.12.2021)

Die Landesanstalt für Medien NRW hat zu Recht gegenüber zwei Anbietern mit Sitz in Zypern insgesamt drei Internetseiten mit frei zugänglichen pornografischen Inhalten beanstandet und deren Verbreitung in dieser Form in Deutschland in Zukunft untersagt. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden und die Eilanträge der zypriotischen Gesellschaften auf vorläufigen Rechtsschutz abgelehnt.

(VG Düsseldorf, Beschluss vom 30.11.2021 - 27 L 1414/20, 27 L 1415/20 und 27 L 1416/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Verfassungs­beschwerde gegen Hauptstadtzulage unzulässig (03.12.2021)

Die Verfassungs­beschwerde gegen die sogenannte Hauptstadtzulage (Art. 3 Nr. 2 des Haushalts­umsetzungs­gesetzes vom 11. Juni 2020, GVBl. S. 535) ist wegen fehlender Rechtsweg­erschöpfung unzulässig. Das hat der Verfassungs­gerichts­hof des Landes Berlin entschieden.

(VerfGH Berlin, Beschluss vom 17.11.2021 - VerfGH 12/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

„Langen Diek“ in Vreden darf Fahrradstraße bleiben (03.12.2021)

Das Verwaltungsgericht Münster hat die Klage von Anwohnern der Straße „Langen Diek“ in Vreden abgewiesen, die sich gegen die Ausweisung der Straße als Fahrradstraße gewandt hatten.

(VG Münster, Urteil vom 11.11.2021 - 8 K 3119/18)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Keine Maske bei Versammlung: Polizei darf Platzverweis aussprechen (03.12.2021)

Wer auf einer Versammlung entgegen entsprechender Infektions­schutz­regeln keine Mund-Nasen-Bedeckung trägt, kann von der Polizei ausgeschlossen und mit einem Platzverweis belegt werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Berlin bestätigt.

(VG Berlin, Urteil vom 20.09.2021 - VG 1 K 223/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Corona-Eilverfahren: Keine Befreiung vom Präsenzunterricht für Schülerin (03.12.2021)

Das Verwaltungsgericht Schleswig-Holstein hat es abgelehnt, für eine Grundschülerin die Beurlaubung vom Präsenzunterricht im einstweiligen Rechts­schutz­verfahren anzuordnen.

(Verwaltungsgericht Schleswig-Holstein, Beschluss vom 30.11.2021 - 9 B 10001/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Lkw-Maut verstößt teilweise gegen Unionsrecht (02.12.2021)

Die Erhebung der Lkw-Maut war in den Jahren 2010 und 2011 teilweise unions-rechtswidrig, weil bei der Berechnung der Mautsätze die Kapitalkosten der Autobahngrundstücke fehlerhaft kalkuliert worden sind. Das hat das Ober­verwaltungs­gericht entschieden und die Bundesrepublik Deutschland zu einer teilweisen Rückerstattung von Mautgebühren an die Kläger verpflichtet.

(OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30.11.2021 - 9 A 118/16)
Kategorien: Rechtsanwalt News

BAG: Kurzarbeit Null verringert Urlaubsanspruch (02.12.2021)

Fallen aufgrund von Kurzarbeit einzelne Arbeitstage vollständig aus, ist dies bei der Berechnung des Jahresurlaubs zu berücksichtigen. Arbeitgeber dürfen den Urlaub für komplett entfallene Arbeitstage anteilig kürzen, das Bundes­arbeits­gericht (BAG) in Erfurt entschied.

(BAG, Urteil vom 30.11.2021 - 9 AZR 225/21 und 9 AZR 234/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Seiten