Kanzlei am Wittenbergplatz

Tarik Sharief
Rechtsanwalt

Ansbacher Straße 13
10787 Berlin

Sprechzeiten
Mo-Fr 9:00-12:00 Uhr
Mo, Di, Do 15:00-18:00 Uhr

fon: +49 (0)30-69 53 33 61
fax: +49 (0)30-69 53 33 62

Kontaktformular

kanzlei@rechtsklarheit.de

Rechtsanwalt News

Eigentümer­versammlung zu Corona - Zeiten (13.04.2021)

Das AG Hannover hat entschieden, dass ein Beschluss einer Eigentümer­versammlung ungültig ist, wenn die Wohnungseigentümer in dem Einladungsschreiben ausdrücklich aufgefordert wurden, nicht zu erscheinen und zudem darauf hingewiesen wurden, dass ein Erscheinen zum sofortigen Abbruch der Versammlung führt.

(AG Hannover, Urteil vom 07.01.2021 - 480 C 8302/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Langzeit-Quarantäne regelmäßig rechtswidrig (13.04.2021)

Eine zeitlich unbefristete Quarantäneanordnung über die Dauer einer Inkubationszeit von 14 Tagen hinaus ist regelmäßig rechtswidrig. Dies hat das Verwaltungsgerichts Aachen entschieden.

(VG Aachen, Beschluss vom 09.04.2021 - 7 L 213/21 , 7 L 214/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kreis Wesel: Tests statt Corona-Notbremse und Maskenpflicht im Auto rechtmäßig (12.04.2021)

Die auf die Corona­schutz­verordnung NRW gestützte Regelung in der Allgemeinverfügung des Kreises Wesel vom 28. März 2021, wonach statt der ansonsten eingreifenden Einschränkungen der sogenannten Corona-Notbremse (§ 16 Abs. 1 S. 1 Nr. 2-8 CoronaSchVO NRW) die Nutzung der dort genannten Angebote von einem tagesaktuellen negativen Ergebnis eines Schnell- oder Selbsttests abhängig ist, verletzt einen Betroffenen...

(VG Düsseldorf, Beschluss vom 07.04.2021 - 24 L 659/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Nachbarklage gegen Shisha-Bar bleibt ohne Erfolg (12.04.2021)

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat eine Klage von Nachbarn gegen die Erteilung einer Baugenehmigung für eine Shisha-Bar im unbeplanten Innenbereich (hier: faktisches Mischgebiet) abgewiesen. Das Vorhaben verletze keine nachbarschützenden Vorschriften.

(VG Koblenz, Urteil vom 04.04.2021 - 4 K 694/20.KO)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Beauftragung eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zur Ermittlung des Sanierungsbedarfs setzt keine Einholung von Alternativangeboten voraus (12.04.2021)

Die Beauftragung eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zur Ermittlung eines Sanierungsbedarfs am gemeinschaftlichen Eigentum setzt regelmäßig nicht die Einholung von Alternativangeboten voraus. Dies hat das Landgericht Frankfurt a.M. entschieden.

(LG Frankfurt am Main, Urteil vom 25.02.2021 - 2-13 S 47/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Rechtsfolgen einer unterlassenen persönlichen Anhörung im Asylverfahren (12.04.2021)

Hat es das Bundesamt im behördlichen Asylverfahren unterlassen, den Antragsteller persönlich anzuhören, darf das Gericht im Klageverfahren die Anhörung selbst unter Wahrung u.a. der gebotenen Vertraulichkeit nachholen, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Gelegenheit belassen, die unterlassene Anhörung nachzuholen, oder den angefochtenen Unzulässigkeits­bescheid aufheben, damit das Bundesamt nach...

(BVerwG, Beschluss vom 30.03.2021 - 1 C 41.20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kein Kündigungsrecht des Vermieters bei Zahlungsverzug wegen schwerer Depression (12.04.2021)

Kann ein Wohnungsmieter wegen einer schweren Depression seine freiberufliche Tätigkeit nicht nachgehen und auch nicht Leistungen beim Jobcenter in Anspruch nehmen, rechtfertigt der dadurch bedingte Zahlungsverzug keine Kündigung des Mietverhältnisses. Dies hat das Amtsgericht Münster entschieden.

(AG Münster, Urteil vom 27.10.2020 - 4 C 3363/19)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Unfall­versicherungs­schutz auf dem Weg zur Arbeit auch von sog. drittem Ort aus (12.04.2021)

In zwei Urteilen vom 30.01.2020 hatte das Bundessozialgericht (BSG) entschieden, dass für die Bewertung des Schutzes in der Gesetzlichen Unfallversicherung im Fall der Wegeunfälle von einem sog. dritten Ort keine einschränkenden Kriterien mehr gelten.

(Bayerisches LSG, Urteil vom 30.01.2020 - B 2 U 2/18 R, B 2 U 20/18 R)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Akteneinsicht in den Kanzleiräumen des Prozess­bevollmächtigten während Corona-Pandemie (12.04.2021)

Das FG Hamburg hat entschieden, dass auch nach der Neufassung des § 78 Absatz 3 Satz 1 FGO im Einzelfall eine Übersendung der Akten in die Kanzleiräume eines Prozess­bevollmächtigten nicht ausgeschlossen ist und die Möglichkeit der Akteneinsicht auch zu Pandemiezeiten durch Übersendung der Akten in die Kanzleiräume zu realisieren ist.

(FinG Hamburg, Beschluss vom 01.02.2021 - 4 K 136/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Erhöhung der Regelgeldbuße wegen Missachtung mehrerer hintereinander aufgestellter Tempo-Schilder (09.04.2021)

Missachtet ein Fahrzeugführer mehrere hintereinander aufgestellte Tempo-Schilder, so handelt er mit erhöhter Fahrlässigkeit, was die Erhöhung der Regelgeldbuße rechtfertigt. Dies hat das Oberlandesgericht Koblenz entschieden.

(OLG Koblenz, Beschluss vom 08.03.2021 - 4 OWi 6 SsRs 26/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Möbelhäuser im Kreis Segeberg bleiben geschlossen (09.04.2021)

Die Anordnung des Kreises Segeberg, den Einzelhandel im Kreisgebiet erneut weitgehend zu schließen, bleibt zunächst bestehen. Dies hat das Verwaltungsgericht Schleswig in einem Eilverfahren entschieden.

(VG Schleswig, Beschluss vom 07.04.2021 - 1 B 41/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kein Recht zur Klage gegen Bebauungsplans wegen Wegfalls der freien Aussicht auf Acker und weit entfernen Kamms des Wesergebirges (09.04.2021)

Ein Bebauungsplan kann nicht deshalb angegriffen werden, weil damit die freie Aussicht auf einen Acker und des weit entfernt liegenden Wesergebirges wegfällt. In diesem Fall liegt keine besonders schöne und deshalb ausnahmsweise schützenswerte Aussicht vor. Dies hat das Ober­verwaltungs­gericht Lüneburg entschieden.

(OVG Lüneburg, Beschluss vom 03.03.2021 - 1 MN 163/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Verfügung der Landwirtschafts­kammer bestätigt: Winzer muss Rebstöcke vollständig entfernen (09.04.2021)

Das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße hat mit Urteil vom 18. März 2021 die Klage eines Winzers aus der Vorderpfalz abgewiesen. Diesem hatte die Landwirtschafts­kammer Rheinland-Pfalz aufgegeben, auf insgesamt 14 von ihm bewirtschafteten Flurstücken alle Rebstöcke zu entfernen.

(VG Neustadt, Urteil vom 18.03.2021 - 2 K 719/20.NW)
Kategorien: Rechtsanwalt News

BAG zur Vergütung von Umkleide-, Rüst- und Wegezeiten eines Wachpolizisten (09.04.2021)

Das An- und Ablegen einer auf Weisung des Arbeitgebers während der Tätigkeit als Wach-polizist zu tragenden Uniform und persönlichen Schutzausrüstung nebst Dienstwaffe ist keine zu vergütende Arbeitszeit, wenn der Arbeitnehmer die dienstlich zur Verfügung gestellten Umkleide- und Aufbewahrungs­möglichkeiten nicht nutzt, sondern sich im privaten Bereich umkleidet und rüstet.

(BAG, Urteil vom 31.03.2021 - 5 AZR 292/20, 5 AZR 148/20)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Kundenbegrenzung in Geschäften auf eine Person pro 40 qm nicht rechtens (09.04.2021)

Das Verwaltungsgericht Berlin hat mehreren Eilanträgen von Einzelhändlern teilweise stattgegeben, soweit sich diese gegen die Begrenzung der Kundenanzahl in Geschäften auf eine Person pro 40 qm Verkaufsfläche richteten.

(VG Berlin, Beschluss vom 01.04.2021 - VG 14 L 91/21, VG 14 L 92/21 und VG 14 L 96/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Feststellung der Zuverlässigkeit nach Luftsicherheits­gesetz zurecht widerrufen (09.04.2021)

Das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße hat mit Urteil vom 10. März 2021 die Klage eines EU-Ausländers gegen den Widerruf der Feststellung seiner luftverkehrs­rechtlichen Zuverlässigkeit abgewiesen.

(VG Neustadt, Urteil vom 10.03.2021 - 3 K 914/20.NW)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Verwaltungsgericht gibt Antrag auf Höherstufung bei der Impfpriorisierung teilweise statt (08.04.2021)

Das Verwaltungsgericht Göttingen hat mit Beschluss vom 26.3.2021 einem Antrag teilweise stattgegeben, mit dem ein schwerkranker Antragsteller eine sofortige Impfung gegen das Covidvirus erreichen wollte

(VG Göttingen, Beschluss vom 26.03.2021 - 4 B 48/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Coronabedingte Einschränkungen der KiTa-Betreuung im Kreis Pinneberg rechtmäßig (08.04.2021)

Die Rückkehr zu einem nur eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertagesstätten (KiTas) im Kreis Pinneberg ist angesichts dort steigender Inzidenzwerte, insbesondere bei Kindern, rechtmäßig. Das hat das Verwaltungsgericht Schleswig am 30.03.2021 in einem Eilverfahren entschieden.

(VG Schleswig, Beschluss vom 30.03.2021 - 1 B 36/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Radfahren gegen Einbahnstraße in Wermelskirchen bleibt verboten (08.04.2021)

In der Telegrafenstraße in Wermelskirchen muss der Radverkehr gegen die Einbahnstraße nicht zugelassen werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Köln mit am 30.03.2021 den Beteiligten bekannt gegebenem Urteil entschieden und die Klage eines Bürgers abgewiesen.

(VG Köln, Urteil vom 30.03.2021 - 18 K 2675/18)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Bei Zustimmungspflicht des Verwalters zur Veräußerung einer Eigentumswohnung muss Klage gegen diesen gerichtet werden (08.04.2021)

Steht einem Verwalter nach der Teilungserklärung oder der Gemein­schafts­ordnung die Befugnis zur Zustimmung der Veräußerung einer Eigentumswohnung zu, so ist eine Klage auf Erteilung der Zustimmung gegen den Verwalter zu richten. Dies hat das Amtsgericht Heidelberg entschieden.

(AG Heidelberg, Beschluss vom 19.03.2021 - 45 C 2/21)
Kategorien: Rechtsanwalt News

Seiten